Über mich!

Als Kind malte ich ständig Comics ab, vorzugsweise Garfield. Ich entwarf sogar ein Vampir Comic. Brachte es mit in die Schule und wurde gebeten es doch schön auszumalen. Fand ich blöd machte es aber, es sah schrecklich aus. Die nächste fremdgesteuerte Erfahrung in meiner ersten „Malschule“. Damals schon Vegetarierin sollte ich ein Stillleben zeichnen. Einen Totenkopf eines Rindes und meine Zeichnung sah na…schrecklich aus, das sagte auch der bescheidene Mallehrer von damals. Ich war frustriert. Malte einige Zeit nicht mehr. Als Kompromiss machte ich die Ausbildung zur technischen Zeichnerin, was für eine absurde Idee, machte mich nicht glücklich. Mein Drang zu malen überlebte zum Glück und ich fing vorsichtig wieder an. Motive die mich wirklich anzogen, meist Tiere (lebendige und glückliche). So tüttelte ich, mit wachsenden Selbstbewusstsein, einige Jahre allein vor mich hin. Und endlich mit 35 Jahren wagte ich mich erneut in eine Malschule (Kunstschule)), in Volksdorf bei Eva Wehdemeyer.  Sie hat es drauf, eine  „Geburtshelferin“ meiner Ideen. Dort male ich nun einmal in der Woche seit gut 12 Jahren. Auf diesen Weg hab ich sehr viel gelernt –  mit Leidenschaft und Freude. Zudem machte ich die Ausbildung zur Heilpädagogin. Ein wichtiger Teil der Ausbildung Kunsttherapie. Und wer hätte das gedacht „malen“ ist gut für die Seele. Malen stärkt das Selbstbewusstsein (mit der richtigen Begleitung), die Wahrnehmung wird geschärft und die Kreativität gefördert.. Malen kann dort anfangen wo die Sprache nicht weiterkommt. Gemaltes kann viel mehr zeigen als ein Foto. Es zeigt die Seele, Gefühle, Stimmungen..

Ich bin glücklich wenn ich male !

„Ich liebe es“

Der Rest ist eh Geschmackssache!

Und offiziell

Monja Dargel-Böhm

Geboren 1971 in Elmshorn. Ich arbeite und lebe dort.

Durch fortlaufende Besuche bei unterschiedlichen privaten Kunstkursen habe ich meinen eigenen Malstil entwickeln können. Selber gebe ich Malkurse im Zuge meiner Ausbildung zur Heilpädagogin für Jugendliche und Erwachsene psychisch erkrankte Menschen.

Seit 2007 bin ich wöchentlich in der Kunstschule Eva Wehdemeyer in Hamburg und habe dort neben meiner eigenen Entwicklung verschiedene Techniken erlernt.

Inspiriert durch die Natur setzte ich mich intensiv mit Gefühlen und Stimmungen auseinander. Aus einer Mischung von Realismus und Fantasie entstehen Seelenbilder.